Search website:

18.12.2020

Bitte nicht berühren: Holografische Eingabe

Lift Journal 12/2020

Kennen Sie das Theremin? Das ist ein fast vergessenes Musikinstrument mit einer besonderen Eigenschaft: Man kann es ohne Berührung spielen. Genau das, die berührungslose Bedienung von Aufzügen, soll die Lösung von Hy-Line ermöglichen.

Das System besteht aus zwei Teilen: einem Infrarot-Touchscreen, der mit einem unsichtbaren IR-Vorhang Touch-Ereignisse und Gesten erfasst, und einem Bild, das holografisch in die Luft projiziert wird. Obwohl es sich im physikalischen Sinne nicht um ein Hologramm handelt, sondern eine spezielle Materialeigenschaft ausgenutzt wird, die die Lichtstrahlen konvergent zu einem virtuellen Bild bündelt, soll der Begriff "Holografie" verwendet werden.

Ein Infrarot-Sensor eignet sich hervorragend für die berührungslose Bedienung, ob mit Schutzhandschuhen, Kreditkarten oder Stiften. Er reagiert nur auf die Reflexion des Lichts. Abbildung 1 zeigt das Funktionsprinzip im Querschnitt. Das holografische Bild erscheint frei in der Luft stehend. Durch die optische 3D-Platte (siehe Abbildung 2) entsteht ein virtuelles Bild, das dem Anwender "greifbar" nahe ist.

Den kompletten Artikel finden Sie online beim Lift Journal.

More news from us.

Press releases of the HY-LINE Group
Learn everything about our products and our companies
Contact
+49 89 614 503 0
info@hy-line.de