HMI Entwicklerforum

20.10.2020 | digital

Image

Auch auf dem diesjährigen HMI-Entwicklerforum in Stuttgart ist HY-LINE Computer Components mit einem Vortrag vertreten.

Die Sterilität von Bedienern und Material ist in der Medizintechnik bereits lange ein Thema. Durch die aktuelle virale Situation wird dieser Aspekt immer mehr in den Mittelpunkt gerückt: Wie vermeide ich eine Infektion von mir selbst, wie vermeide ich, andere anzustecken? Mit Schutzkleidung kann ich dies im Umgang minimieren, doch bei der Bedienung von Geräten stellt dies eine Herausforderung dar. Der Gedanke eines „Do-what-I-mean“-Gerätes drängt sich auf. Inhalt: Der Vortrag stellt Möglichkeiten aus der Praxis für eine Interaktion ohne direkten Kontakt zwischen Bediener und Gerät vor. Der Infrarot-Touchscreen neuer Generation kann so eingesetzt werden, dass eine Unterbrechung des Strahlengangs ausreicht, um ein Touchereignis mit genauso hoher Genauigkeit zu detektieren, wie man es von PCAP gewohnt ist. Durch Handgesten lassen sich einzelne Funktionen gezielt steuern. Mit der Offline-Sprachsteuerung kann das Gerät exakt und sicher bedient werden. Alternativ kann ein konventioneller PCAP-Touchscreen eingesetzt werden, der auch mit Handschuhen aller Art bedienbar ist und so den Anwender schützt.

Rudolf Sosnowsky, CTO, erklärt in seinem Vortrag "Touchbedienung ohne Berührung" die verschiedenen Möglichkeiten und Lösungen,

https://events.weka-fachmedien.de/hmi-entwicklerforum/home/

Kontakt

Kontakt HY-LINE

Helpdesk 089 / 614 503 40

E-Mail computer@hy-line.de

Kontakt Schweiz

Helpdesk +41 52 647 42 00

E-Mail info@hy-line.ch